Erasmus+ Projekt “Medienpraktiken der Aufklärung”

Im Rahmen des Erasmus+ Programms zur Förderung von Hochschulpartnerschaften sowie einschlägiger Studien- und Forschungsprogramme, haben sich die Universitäten Potsdam, Tartu, Riga und Bordeaux im Projekt “Medienpraktiken der Aufklärung” zusammengeschlossen. Das Projekt wird von der EU-Komission seit September 2016 für drei Jahre gefördert.

Am Donnerstag den 10. November 2016 findet die Auftaktveranstaltung an der Universität Potsdam statt.

Do., 10.11.16  I  18.15 Uhr  I  Der Eintritt ist frei

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
Foyer des Audimax
14469 Potsdam

Nähere Informationen zum Projekt und zum Programm finden Sie hier.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Truc Vu Minh (7. November 2016). Erasmus+ Projekt “Medienpraktiken der Aufklärung” Research Center Sanssouci. Abgerufen am 17. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/tdgt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search