Zeitlose Kostbarkeiten: Prunkuhren im Marmorpalais vorgestellt von Dr. Silke Kiesant, SPSG

Potsdam, Neuer Garten, Marmorpalais, Gelbe Schreibkammer, © SPSG, Foto: Celia Rogge

Alle fünf Uhren in den Schlossräumen des Marmorpalais erzählen ihre eigene faszinierende Geschichte. Dass es nicht nur Zeitmesser waren, erläutert die Kustodin der Uhrensammlung Dr. Silke Kiesant in einer Sonderführung und stellt die bedeutenden mechanischen und kunst-handwerklichen Meisterwerke vor. Angefertigt wurden sie u. a. von Oberhofuhrmacher Christian Möllinger, David Roentgen und Jean-Pierre Latz. Zwei von diesen Prunkuhren verfügen noch über ein Musikspielwerk, das auf zeitgemäße Art zu Gehör gebracht wird.

Wann:
Freitag, 12. August, um 17 Uhr

Wo:
Marmorpalais
Im Neuen Garten 10
14469 Potsdam
Treffpunkt: Schlosskasse

Eintritt:
8 Euro / ermäßigt 6 Euro
Tickets sind ausschließlich vor Ort an der Kasse erhältlich.

Anmeldung:
Telefonisch unter 0331/96 94-200 (Di–So) oder per E-Mail an info(at)spsg.de

Weiter Informationen finden Sie hier!

 

 



Diesen Blogbeitrag zitieren
Redakteurin: Jessica Korschanowski (2022, 5. August). Zeitlose Kostbarkeiten: Prunkuhren im Marmorpalais vorgestellt von Dr. Silke Kiesant, SPSG. Research Center Sanssouci. Abgerufen am 12. April 2024, von https://doi.org/10.58079/tdmn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search